Angebote von Kulturschaffenden für Schulen

Karin Haider
Streifzug durch das römische Wien und das Imperium der Römer



©Copyright liegt bei der/dem Kulturschaffenden
Kunstsparte(n): Theater Fotografie Bildende Kunst
Altersstufen: 6-10 Jahre 10-14 Jahre ab 14 Jahre
Arbeitssprache(n): Deutsch
Themen: Sprachliche und kulturelle Vielfalt Gendersensibilität Einsatz Digitaler Medien

Beschreibung
Wie lebten die römischen Legionäre und die Bewohner der Zivilstadt vor rund 2000 Jahren? Welche Kleidung trugen sie, wie ernährten sie sich, an welche Götter/Göttinnen glaubten sie und wie haben sie diese verehrt? Bei diesem spannenden Workshop können die Kinder so viele Fragen stellen, wie sie möchten und viele Dinge in einem Stationenbetrieb selbst ausprobieren - in Gewänder schlüpfen und in Rollen und z.B. das Anlegen einer Toga üben oder das Würfeln mit Schafsknöchelchen.

Fotografisch werden wir die verschiedenen Verwandlungen dokumentieren und künstlerisch „verewigen“.
Das Medium Fotografie hat in diesem Zusammenhang auch einen friedenstiftenden und gemeinschaftsbildenden Aspekt. Sobald Kameras benutzt werden, interagieren die Schüler/innen oft sofort in Gruppen auf positive Art und Weise.

Wir gehen spielerisch mit dem Reichtum verschiedener Kulturen um.
Im antiken Vindobona herrschte ein buntes Völkergemisch - die römische Welt reichte vom heutigen England bis Syrien, von Marokko bis zum Iran - und von all diesen Ländern konnten Legionäre im damaligen Vindobona stationiert sein - und trafen hier auf eine keltische Bevölkerung - wie konnten so viele unterschiedliche Kulturen miteinander leben, was wissen wir anhand der Darstellungen und Funde darüber?

Kombinierbare Workshopmodule:
1: in der Schule
2: mit einem Stadtspaziergang
3: im Museum (KHM oder Römermuseum)

Vorrangige Zielgruppe sind 8-12 Jährige

Weitere Info unter:
http://www.nanu4u.at/ancient-art-company/

Besondere Hinweise
Die AAC
Die Ancient Art Company (AAC) wurde 2005 gegründet mit dem Ziel, die Antike lebendig und sinnlich erfahrbar zu machen.
Die Arbeit mit Repliken, Modellen und Originalen lässt Geschichte „begreifen“ und schult Feinmotorik und Achtsamkeit.
Durch Klang, Geschmack oder Geruch kommen alle Sinne ins Spiel.

Das Projekt mit Arbeitsgruppen fördert Teambildung und soziales Lernen.
In den Workshop werden spezielle Übungen zur Gewaltprävention, zur Antirassistischer Aufklärung, für religiöse Toleranz und Akzeptanz der Andersartigkeit eingeflochten.

Gemischte Gruppen beugen weiters Gendervorurteilen vor und fördern soziale Interaktionen, das Projekt dient auch dem Stärken des Selbstwerts und fördert den Mut, sich selbst zu präsentieren - durch die Benützung von Kameras wird das achtsame Schauen und genaue Beobachten geschult.

Durch spezielle Übungen werden die Kinder bewusst in die Stille geführt.
Durch Rollenspiele, Kostüme und Requisiten werden sie zu Akteuren eigener Geschichten, gesundes Körper- und Selbstbewusstsein werden gefördert.
Relikte und Errungenschaften früherer Kulturen werden lebendig und vertraut. Dabei entstehen Verständnis und Interesse für das scheinbar Fremde und neue Einsichten in die Welt von heute.
Lebendige Vergangenheit für eine bessere Welt - aus Geschichte und Geschichten lernen.

Ein großer Vorteil ist, dass die eingeladene Künstlerin gleichzeitig Archäologin und Fotografin ist.

Alle Details klären wir auf Anfrage.


Kontakt
Karin Haider
1030 Wien
E-Mail: Formular öffnen
Webseite: http://www.nanu4u.at

» Profil und alle Angebote von Karin Haider

Anmeldung für Kulturschaffende

E-Mail-Adresse

Passwort

» Ich habe mein Passwort vergessen


Neuregistrierung

Noch nicht in der Datenbank? Kulturschaffende können sich mit Klick auf den Registrierungsbutton eintragen.


 


Suche nach Angeboten
Altersstufen:
6-10 Jahre
10-14 Jahre
ab 14 Jahre
Kunstsparten:

Themen:

Schwerpunkt:
Demokratie
Bundesland:





Suche nach Personen
Name:

Kunstsparten:

Wohnbundesland: